In der vergangenen Gemeinderatssitzung brachte unsere Fraktion zwei Anträge ein, die einstimmig beschlossen wurden. In beiden Anträgen widmen wir uns gleich einer Fülle von Themen. Im Rahmen des Lärmaktionsplanes und der Steigerung der Attraktivität des Radverkehrs sowie der Erhöhung der Verkehrssicherheit haben wir uns der Hauptverkehrsader B3 angenommen und folgende Anträge in den Gemeinderat eingebracht:

Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung Ampel-Halteflächen für Radfahrer an den Signalanlagen zur Querung der Bundesstraße 3 aufbringen zu lassen.

Begründung und Zielsetzung:
Rot markierte Aufstellflächen an den Signalanlagen zur Querung der Bundesstraße 3 können einen weiteren Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit und Attraktivität des Radverkehres leisten. Diese Flächen verschaffen den Radfahrerinnen und Radfahrern den nötigen Platz auf der Fahrbahn. Fahrradfahrende können so besser wahrgenommen werden, was wiederum zu einer erhöhten Verkehrssicherheit führt. Außerdem können sie so vor den motorisierten Fahrzeugen starten und sich unbedrängt einordnen. Das Aufbringen von Fahrrad-Halteflächen mittels Farbe ist außerdem eine sehr kostengünstige Lösung und ein deutliches Zeichen zur Unterstützung des Individualverkehrs auf dem Fahrrad.

Foto: https://rad-spannerei.de/2010/07/16/pole-position-fuers-fahrrad-eine-aktion-fuer-ampel-halteflaechen/

« CDU Fraktion stellt Antrag für einen Fahrradschutzstreifen CDU Bundestagskandidat Alexander Föhr besucht das Julius Kühn-Institut »